08331 / 96 11 22-0 info@kerngas.de

Prüfungen

Tankprüfungen Erläuterung Turnus wer führt die Prüfung durch?
Äußere Prüfung (ÄP) hier wird der Flüssiggastank auf Dichtigkeit der Ausrüstung (Armaturen) geprüft und eine Sichtprüfung des äußeren Zustands und deren Aufstellung, einschließlich der Umgebung alle 2 Jahre Zugelassene Überwachungsstelle oder befähigte Person
Innere Prüfung (IP) zusätzlich zur Äußeren Prüfung wird das Sicherheitsventil auf Funktionstüchtigkeit nach dem Sicherheitsventilanlüftverfahren geprüft. Der Tankbehälter wird je nach Ausführung mithilfe dem Standardverfahren, Stromeinspeiseverfahren oder Schallemissionsprüfung auf Beschädigung und Korrosion überprüft. alle 10 Jahre Zugelassene Überwachungsstelle und Spezialfirma
Prüfung vor Inbetriebnahme (PVI) geprüft wird die ordnungsgemäße Aufstellung des Flüssiggastanks Einmalig vor Inbetriebnahme, bei Änderungen des Standortes Befähigte Person
Prüfung der Kathodenschutzanlage (KKS) Funktionsprüfung des kathodischen Korrosionsschutzes der Anlage durch Strommessung und Messung der Anode alle 2 Jahre Befähigte Person
Rohrleitungsprüfungen Erläuterung Turnus wer führt die Prüfung durch?
Sicherheitsabnahme der neu erstellten Rohrleitung (SA) Die gesamte Rohrleitung wird auf Dichtigkeit und ordnungsgemäße Verlegung kontrolliert Vor Inbetriebnahme der gesamten Flüssiggasanlage Befähigte Person oder Fachunternehmen
Rohrleitungsprüfung (RLP) geprüft wird die Dichtigkeit der Flüssiggasrohrleitung vom Regler bis zur Hauptabsperreinrichtung

alle 10 Jahre im privaten Bereich

alle 4 Jahre bei gewerblichen Anlagen

Befähigte Person oder Fachunternehmen